“Why Africa?” – Plakatkampagne Operndorf Afrika

Gemeinsam mit der Wiener Fotografin Irina Gavrich (Numero, Zoo MagazinL`Officiel ArtHarpers Bazaar, Tush)sowie dem Berliner Designer Mario Lombardo hat Operndorf Geschäftsführerin Aino Laberenz eine Plakatkampagne für das Operndorf Afrika entwickelt.  

 

Bei dieser Kampagne stehen die UnterstützerInnen des Projektes im Mittelpunkt: u.a. Kunstsammlerin Julia StoschekSchauspielerInnen wie Jasna Fritzi Bauer, Mavie Hörbiger, Clemens Schick, Abdoul Kader Traoré; KünstlerInnen wie John Bock, Alicja KwadeHermann Nitsch sowie MusikerInnen wie Malakoff Kowalski und Lary haben sich vor Gavrichs Kamera gestellt um ihr Commitment zum Projekt Operndorf Afrika öffentlich zu zeigen. 
 

Aino Laberenz war es wichtig mit dieser Aktion Position zu beziehen und ein Statement zu setzen: So haben alle SupporterInnen haben auf die Frage „Warum Afrika?“ mit ihrer Handschrift geantwortet, die über das Plakat gelegt worden ist. Dabei entstand eine aussagekräftige Serie an sehr persönlichen Portraits und Statements. 
 

Alle Beteiligten haben bei der Kampagne pro bono mitgewirkt. Auch wurden die Fotostudios Delight und Full of Grace kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Operndorf Afrika bedankt sich auch bei den Make-Up Artistinnen Birgit Dannenberg und Victoria Reuter, sowie bei den 33 beteiligten portraitieren UnterstützerInnen